2

7 profitable Facebook Anzeigen Tipps

 

7 profitable Facebook Anzeigen Tipps, mit denen Du Dein Facebook Budget noch effizienter nutzt

Praxiserprobte und stets aktuelle Facebook Anzeigen Tipps sind heute für jeden Online-Unternehmer von hoher Bedeutung, denn: Facebook Werbung schalten bzw. Facebook Ads erstellen, stellt mittlerweile die beliebteste und wirksamste Methode der Internet Bezahl-Werbung im Rahmen von Online Marketing dar – nicht zuletzt, weil die Anzeigen-Klickpreise bei Google AdWords stark angestiegen sind. Für einen einzigen Anzeigen-Klick 5 €, 10 € oder gar noch mehr zu bezahlen, ist somit eigentlich nur noch für Konzerne, erfolgreiche KUM und etablierte Einzelunternehmer finanzierbar.

Facebook Anzeigen werden aufgrund ihrer Flexibilität, ihrer im Vergleich zu AdWords deutlich niedrigeren Klickpreise sowie ihrer einfachen Handhabung insbesondere zur Traffic-Generierung („Paid Traffic“), Leadgenerierung via Landingpages und zum Verkauf von (digitalen) Produkten auf Verkaufsseiten (Salespages) eingesetzt. Weitere beliebte Marketing-Ziele von Facebook Ads sind die Gewinnung von Facebook Fans für die eigene Facebook-Seite (Steigerung der Fanzahlen) und die Steigerung der Bekanntheit des eigenen Unternehmens, einer Webseite oder einer Veranstaltung.

Wie kannst Du nun als Internet Marketing Einsteiger, Produktanbieter, Dienstleister, Selbstständiger oder Nebenberufler nun effektive sowie kostengünstige Pay Per Click Werbung (PPC Marketing) via Facebook schalten? Mit welchen 7 Facebook Anzeigen Tipps kannst Du ohne großen Aufwand mehr Profit aus Deinem Werbebudget generieren?

1. Lege das Marketing-Ziel Deiner Facebook Anzeige fest

Die grundlegende Frage, die Du Dir stellen solltest: Was willst Du mit Deiner Facebook Anzeige überhaupt erreichen? Folgende Möglichkeiten bieten sich Dir:

  • Traffic und Leads über Landingpages generieren (E-Mail-Listenaufbau)
  • Vertrauensaufbau und gezielte Expertenpositionierung
  • Neue Verkaufskontakte gewinnen (Kunden & Geschäftspartner wie z.B. Affiliates für Deine digitalen Produkte) und Verkäufe steigern
  • Erhöhung Deiner Fanzahlen für Deine Fanpage
  • Bewerbung von Events, Kongressen, Seminaren und sonstigen Veranstaltungen
  • Verbesserung Deiner Bekanntheit und Deines Wiedererkennungswertes
  • Mitarbeitergewinnung (wird z.B. von Arbeitgebern und Job-Portalen genutzt)
  • Interaktion mit Deiner Zielgruppe (z.B. Kundenpflege, Gewinnspiele)

2. Grenze Deine Zielgruppe ein & schone Dein Budget

Die zweite Frage Deiner Facebook-Kampagne lautet: Wen willst Du mit Deiner Facebook Anzeige ansprechen und Budget-schonend erreichen? Diese vorgefertigten Zielgruppen-Kriterien helfen Dir Deine Zielgruppe exakt zu targetieren:

  • Geographische Daten: Land, Stadt, Umkreis
  • Alter von…bis…Jahre
  • Geschlecht (Männer, Frauen, alle)
  • Interessen und Hobbies (z.B. Network Marketing, Handball spielen)
  • Aktueller Beziehungsstatus (Single, Verheiratet etc.)
  • Ausbildung (Schüler, Student, Angestellter etc.)
  • Sprachen (in Anlehnung an Geographie z.B. Deutsch, Spanisch etc.)
  • Verhaltensweisen (wird von Facebook über Fanseiten und Apps ermittelt)
  • Custom Audience und Lookalike Audiences über den Facebook Ad Manager und Facebook Power Editor: Facebook Werbung wird nur den von Dir bestimmten Personen angezeigt (z.B. Kontakte aus einer E-Mail-Liste von Dir) –> rechtliche Rahmenbedingungen beachten!

3. Wähle einen geeigneten Kampagnentyp

Jede geschaltete Facebook Werbeanzeige verfolgt ein bestimmtes Werbeziel, wodurch Du exakt den für Dich relevanten Facebook Kampagnentyp auswählen solltest. Folgende Kampagnentypen bzw. Werbeziele lassen sich differenzieren:

  • Steigerung der Klickzahl für eine Webseite
  • die Erhöhung Deiner Webseiten Konversionsraten (Verwendung sogenannter „Conversion Pixels“)
  • die Bewerbung von Facebook-Seitenbeiträgen (wird in Neuigkeiten angezeigt)
  • mehr „Gefällt mir“-Angaben erzielen
  • die Erzielung von mehr App-Installationen und App-Interaktionen
  • die Verbesserung Deiner lokalen Bekanntheit (mehr Personen in der Nähe Deines Unternehmens erreichen)
  • Zusagen und Absagen von Veranstaltungen per Werbeanzeige managen, um die Teilnehmeranzahl Deiner Veranstaltungen zu erhöhen
  • Werbeanzeigen, um mehr Klicks und Ansichten für Deine Videos zu generieren
  • Facebook Ads zur Bewerbung und Beanspruchung von Angeboten (z.B. Gutscheine, Gewinnspiele)

4. Nutze die Kraft magnetischer Headlines

Die schönste Facebook Werbeanzeige wird nicht die von Dir erhofften Ergebnisse produzieren, wenn Du keine magnetische Überschrift dafür erstellst, d.h. Deine Headline sollte Deine Zielgruppe emotional ansprechen bzw. berühren. Bereits die Überschrift muss so formuliert sein, dass sie optimalerweise Deine Problemlösung für Deine Zielgruppe anspricht und diese gleichzeitig zum Handeln anregt/nötigt („Handlungsaufforderung“ bzw. „Call to Action“). Hier eine kleine Übersicht solcher magnetischen Überschriften für Facebook Ads in verschiedenen Nischen:

  • Kostenloser Report – Die schockierende Wahrheit über Affiliate Marketing
  • 5 krasse Erfolgswege für Dein Internet Business
  • 8 Sofort-Tipps, wie Du mehr Kunden für…
  • Checkliste: Die 5 besten Facebook Anzeigen
  • Kostenloses Video: Absurde Technik für mehr Umsatz als je zuvor
  • Das ultimative Geheimnis für mehr MLM-Partner

5. Schreibe einen unwiderstehlichen Facebook Anzeigen Text

Dein Facebook Werbeanzeigen Text unter Deinem aussagekräftigen Anzeigenbild umfasst in der Regel nur einen Satz mit wenigen, aber extrem zielgerichteten und handlungsauffordernden Worten. Der Betrachter Deiner Facebook Anzeige muss sofort erkennen, welche Aktion er in Deinem Sinne ausführen soll und was ihn erwartet, wenn er den Call to Action ausführt.

Hier findest Du einige, knackige Facebook Ads Texte, welche dafür sorgen, dass Facebook Anzeigen tatsächlich in großem Maße angeklickt werden:

  • Wie Du bei Dir vor Ort in nur 24 Stunden jeden Tag automatisch neue Kunden über das Internet gewinnst
  • Hol‘ Dir die wichtigsten Marketing-Tipps, um langfristig Deinen Umsatz zu steigern
  • Gratis-Video: Wie Du ein Produkt erstellst, was sich 24/7 im Internet verkauft. Hier klicken.
  • So wirst auch Du in Deinem Multi-Level-Marketing Unternehmen glücklich und erfolgreich
  • Marketing-Expertin Maria zeigt, wie Du als Anfänger in Rekordzeit eine Email-Liste aufbaust

6. Verwende emotionale Anzeigen-Bilder

Neben Deinen Überschriften und Werbetexten benötigst Du für Deine Facebook Ads aussagekräftige, sofort ins Auge stechende Grafiken, welche Deine Facebook Werbung aus der breiten Masse abheben. Erst durch Bilder, welche z.B. Signalfarben, virale Elemente, farbige Bilderrahmen, spannende Personen, integrierte Textbausteine etc. enthalten, wird Dir dies gelingen. Bedenke, dass Du für jede Facebook Anzeige die Anzahl von bis zu 6 Bildern in ausreichender Auflösung ausschöpfen solltest.

In der folgenden Grafik habe ich einmal sämtliche Bilder inkl. Headlines sowie Anzeigentexten gelungener Facebook Ads (größtenteils von bekannten und erfahrenen Facebook Marketern) in Form einer einzigen Gesamtgrafik zusammengefasst:

Facebook Anzeigen Beispiele

Facebook Anzeigen Tipps: So setzen bekannte Online Marketer ihre Facebook Ads um – 6 Facebook Anzeigen Beispiele

Hier findest Du nützliche Quellen für den Kauf umfangreicher Bilderpakete, die Du für Deine Facebook Ads unlimitiert einsetzen und präparieren kannst:

  • Photodune.net – die riesige, amerikanische Bilder-Plattform für Deine Web-Projekte
  • Hochauflösende Stockfotos für Online Marketing in verschiedensten Nischenmärkten
  • Die simple Adobe Photoshop Alternative: Profi-Bilder mit Youzign selbst erstellen
  • Die Affiliate-Box: Das XXL-Grafikpaket für Affiliate Marketer, optimal für Affiliates, die Facebook Werbung schalten

7. Teste, analysiere und optimiere Deine Facebook Anzeigen

Wenn Du Deine Facebook Werbeanzeigen einmal fertig gestellt und veröffentlicht hast, solltest Du diese regelmäßig mit Deinen festgelegten Werbezielen abgleichen (z.B. Conversion Rates, Facebook Likes, Produktumsätze, Costs per Click etc.). Das sogenannte A/B Splittesting (bekannt aus dem Bereich Landingpages) ermöglicht es Dir, verschiedene Varianten Deiner Facebook Ads miteinander ins Rennen zu schicken, zu tracken und zu analysieren. Bei diesen Splittests vergleichst Du beispielsweise unterschiedliche Anzeigentexte mit demselben Bild oder andersartige Bilder (z.B. ein abstraktes Bild vs. ein Bild mit einer Person) mit dem gleichen Call to Action bzw. der gleichen Headline.

Eine weitere Analysemöglichkeit stellt der Facebook Anzeigen Vergleich mit unterschiedlichen Zielgruppen dar (z.B. nach Alter oder finanziellen Kapazitäten), um eine möglichst ideale Werbe-Kombination heraus zu finden. Neben bekannten Google Tools wie Google Analytics (Verwendung von UTM Tracking Parametern, Kampagnen etc.) kannst Du die Performance von Facebook Anzeigen technisch auch sehr gut anhand von unterschiedlichen Custom-URLs (z.B. bit.ly) messen. Weitere Informationen und Anleitungen, wie Du Deine Facebook Anzeigen testen kannst, erfährst Du u.a. auf t3n.de, allfacebook.de oder thomashutter.com, allesamt Plattformen mit den aktuellsten Facebook Anzeigen Tipps.

Wie sehen Deine Erfahrungen mit Facebook Werbung aus und welche Facebook Anzeigen Tipps sind Deiner Meinung nach unverzichtbar für professionelles Facebook Marketing?

Weiterbildungsangebote & Facebook Schulungen im Überblick:

  • FB Pilot: Wie Du das Potential von Facebook ausschöpfst
  • FB Ad Traffic: Wie Du gezielt Facebook Anzeigen schaltest, um die richtigen Menschen für Deine Angebote zu erreichen
  • FB Profit Hacks: Mit Facebook Werbeanzeigen kostengünstige Leadgenerierung (E-Mail-Listenaufbau) und Kundengewinnung betreiben
  • FB NeukundenGenerator: Automatisierte Kundengewinnung mit Facebook
Youtube Kanal abonnieren
Zusammenfassung
7 Tipps, um Deine Facebook Anzeigen noch lukrativer zu gestalten
Artikelname
7 Tipps, um Deine Facebook Anzeigen noch lukrativer zu gestalten
Kurzbeschreibung
Mit Facebook Anzeigen lassen sich Deine Werbeangebote haargenau targetieren und Deine Online Marketing Kampagnen erfolgreich umsetzen. Wie kannst Du Deine Facebook Ads derart verbessern bzw. optimieren, dass Du einerseits Deine exakte Zielgruppe zuverlässig erreichst und andererseits Deine Klick-Preise (CPC) reduzierst und Dein Werbebudget schonst?
Autor
Online Entrepreneur Christian Weckler
Jetzt teilen!
Christian Weckler
 

Mein Name ist Christian Weckler und meine Leidenschaft als Online Entrepreneur ist es Internet-Unternehmern effiziente Wege, Tipps, Tricks und digitale Produkte für mehr Interessenten, Kunden und Partner vorzustellen. Erfahre mehr über meine Web-Projekte und wie ich Dich bei Deinem Online Marketing unterstützen kann. Weitere Infos findest Du auf meiner Online Business Plattform: www.better-lifestyle.eu

Click Here to Leave a Comment Below 2 comments
OffPage Optimierung: Wie Du Backlinks aufbaust & Traffic bekommst - 4. Juni 2017

[…] Blende auf deiner Nischenseite prominent die Links zu deinen Social Media Kanälen ein. Bei einer Facebook Fanpage würde ich zu beginn Facebook Ads schalten und die Kampagne solange laufen lassen, bis Du zwischen 500 und 1000 Fans hast. Erst dann spürst Du eine lebhafte Interaktion, den Multiplikator und wirst als Experte wahrgenommen. Facebook Ads sind im Vergleich zu den bezahlten Suchergebnissen bei Google extrem günstig. Für meinen Barcelona Blog hatte ich 2014 ca. 700 Likes aufgebaut. 1 Like hat mich 14 Cent gekostet. Mehr zu Facebook Ads findest Du HIER. […]

 

Reply
Christian Weckler - 6. Juni 2017

Vielen Dank für die interessanten Zahlen und Fakten sowie wertvollen Tipps. Ich denke auch, dass man den Online Marketing Effekt auf Facebook erst ab > 500 Fans spürt!

 

Reply

Leave a Reply:

In meinen Gratis Newsletter eintragen und sofort die 50 besten WordPress-Plugins per PDF-Checkliste erhalten...

x